Was ist eine Wechselrichterbatterie? Microtex
Contents in this article
image_pdfSave this article to read laterimage_printPrint this article for reference

Was ist eine Wechselrichterbatterie? Wie lange hält eine Wechselrichterbatterie?

Die Antwort ist einfach: Es kommt darauf an, wie Sie es behandeln!

Hier geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihre Wechselrichterbatterie pflegen, ihre Lebensdauer verlängern und sicherstellen können, dass sie bei einem Ausfall der Netzstromversorgung ordnungsgemäß funktioniert. In diesem Artikel untersuchen wir die wichtigen Faktoren, die die Lebensdauer einer Wechselrichterbatterie bestimmen, und teilen sie mit Ihnen.

Wozu dient eine Wechselrichterbatterie?

Vor nicht allzu langer Zeit wurde die Wechselrichterbatterie vor allem in kommerziellen Anwendungen wie Kraftwerken und in der Automobilindustrie zur Notstromversorgung eingesetzt. Heutzutage nutzen immer mehr Privathaushalte diese bequeme Energiequelle als Lösung für Stromausfälle oder dort, wo das Stromnetz nicht zugänglich ist. Als führender Anbieter von Blei-Säure-Batterien in Indien und vielen anderen Ländern kennen wir die Anforderungen der inländischen Kunden besser als die meisten anderen. Da die nationale Netzversorgung in vielen Ländern oft unvorhersehbar ist, hat die Bevölkerung Bedarf an einem langlebigen, preisgünstigen Energiespeicher, der sie nicht im Stich lässt.

Batterien für diesen Bereich müssen zuverlässig, robust und ausreichend missbrauchsresistent sein, ohne eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darzustellen. Batterien geben ihre gespeicherte Energie in Form von Gleichstrom (DC) ab, der mit dem Wechselstrom (AC) aus dem Stromnetz nicht kompatibel ist. Wechselstromgeneratoren und Transformatoren werden verwendet, um Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln, so dass der von der Batterie gelieferte Strom mit dem Stromnetz eines Gebäudes kompatibel ist und die verschiedenen elektrischen Geräte, die die Wechselstromversorgung nutzen, betrieben werden können. Sie werden in Branchen eingesetzt, in denen eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) erforderlich ist, wie z. B. in Wohnhäusern und Wohneinheiten. Es gibt auch heute noch viele Länder, in denen die Bevölkerung zum Schutz vor Netzausfällen auf eine Batterieversorgung angewiesen ist.

Was ist eine Wechselrichterbatterie für zu Hause?

Ein USV-Wechselrichtersystem für den Hausgebrauch speichert normalerweise elektrische Energie in wiederaufladbaren Gleichstromzellen, um bei Stromausfällen mehrere Stunden lang Strom zu liefern. In der Zeit, in der die Batterie nicht benutzt wird, werden die Zellen über einen Transformator mit geringem Strom geladen. Wenn die Wechselstromversorgung ausfällt, liefert die Wechselrichter-Batterie-Kombination innerhalb von Mikrosekunden Wechselstrom, um einen praktisch unterbrechungsfreien Übergang vom Netz zur gespeicherten Batterieenergie zu gewährleisten. Es ist ein Überspannungsschutzsystem eingebaut, das Spannungsspitzen verhindert, die durch plötzliche Über- oder Unterspannung aufgrund von Funkenbildung an Kontakten und Schaltanlagen oder durch Netz- und Batterieüberspannungen entstehen. Wechselrichterbatterien haben einen Wirkungsgrad von etwa 85-90 %.

Die Verluste ergeben sich aus den internen Widerständen, die bei Ladespannungen höher sind als bei Entladespannungen. Der Wirkungsgrad ist das Verhältnis von Wattstunden aus der Batterie (beim Entladen) geteilt durch Wattstunden in die Batterie (beim Laden).

Welche Faktoren beeinflussen die Lebensdauer einer Wechselrichterbatterie? „Bevor wir uns für einen Kauf entscheiden, wie lange hält die Batterie des Wechselrichters?“ „

Die Anzahl der Fälle, in denen wir bei Microtex diese Frage gestellt bekommen haben, ist verblüffend. Wir möchten so hilfreich wie möglich sein, aber die Wahrheit ist, dass die Lebensdauer der Batterie von vielen Faktoren abhängt, wie z. B. der Qualität der Batterie, der Ladung, der Wartung der Batterie und vielem mehr.

Wie lange hält eine Wechselrichterbatterie?

Wie lange eine Wechselrichterbatterie hält, hängt unter anderem von ihrer Größe, ihrer Konstruktion, der regelmäßigen Energieentnahme, ihrer Betriebstemperatur und ihrem Alter ab. Die beste Antwort, die wir auf diese Frage geben können, ist: Sie wird so lange halten, wie unsere Garantiezeit beträgt. Wir wissen aus eigener Erfahrung und Rückmeldung, wie zuverlässig sich unsere Wechselrichterbatterie bei unzähligen zufriedenen Kunden bewährt hat. Wenn die Frage hingegen lautet: „Wie lange hält meine 150-AH-Batterie bei Entladung?“, dann ist die Antwort etwas einfacher.

In einer perfekten Welt würde eine 100-AH-Batterie bei einer konstanten Last von 5 Ampere 20 Stunden halten. Wir alle wissen, dass die Welt nicht perfekt ist, daher können Berechnungen nur Richtwerte sein. Allerdings sagen wir „ein bisschen“ einfacher, denn es hängt davon ab, wie gut Sie rechnen können! Einige Berechnungen zeigen, wie lange eine voll geladene Deep-Cycle-Batterie hält, bis sie wieder vollständig aufgeladen werden muss. Eine schnelle Grundlage für die Berechnung ist wie folgt:
– E = C*V Avg
E ist die gespeicherte Energie in Wattstunden, C ist die Kapazität in Amperestunden und V Avg ist die durchschnittliche Spannung während der Entladung.

Dies ist jedoch eine grobe Vereinfachung, da die verfügbare Energie von der Höhe der Stromaufnahme abhängt. Je höher der Strom ist, desto weniger Energie kann aus der Batterie entnommen werden. Stellen Sie sich vor, Sie können 100 Meter in 12 Sekunden laufen. Versuchen Sie, das für 1 Kilometer durchzuhalten! Je höher die aufgenommene Leistung ist, desto weniger Energie steht zur Verfügung. Wir können Ihnen die entsprechenden Richtlinien zur Verfügung stellen, damit Sie genau vorhersagen können, wie lange Ihre Batterie für Ihren Bedarf halten wird.

Billiger kaufen kann auf lange Sicht teurer sein! Wir stellen oft fest, dass Menschen versuchen, etwas Geld für ihre Heim-Wechselrichter zu sparen, indem sie lokal hergestellte oder wiederaufbereitete Batterien kaufen, die in Verbindung mit einem Marken-Wechselrichterset verwendet werden.

Kann die Batterie des Wechselrichters repariert werden?

Diese Kombination funktioniert oft nicht gut, da lokal gekaufte Batterien in der Regel billiger sind, nur weil sie von minderer Qualität sind. Der Kauf einer lokalen Wechselrichterbatterie erweist sich häufig als unwirtschaftlich, da die Batterie den Markenwechselrichter beschädigen, zu einem geringen Wirkungsgrad führen und sogar ein Sicherheitsrisiko darstellen kann. Sie können minderwertiges Blei und minderwertige aktive Materialien verwenden, und der Verkäufer kann sie als ähnlich wie eine Markenbatterie ausgeben und trotzdem fast den gleichen Preis verlangen. Wenn die interne Verdrahtung schlecht konstruiert ist, kann dies zum Durchbrennen oder zum ständigen Durchbrennen von Sicherungen führen. Außerdem müssen diese Batterien, unabhängig von ihrer Qualität, in der Regel besonders gewartet und regelmäßiger nachgefüllt werden.

Das Problem bei wiederaufbereiteten Batterien ist, dass es keine wirkliche Möglichkeit gibt, zu wissen, wie gut oder schlecht eine lokale Batterie ist. Sie könnten Ihr Geld, oder schlimmer noch, Ihre Sicherheit aufs Spiel setzen. Wir empfehlen Ihnen, immer neue Markenbatterien zu kaufen, die nach internationalen Industriestandards geprüft wurden und für die Sie eine echte Garantie erhalten. Unternehmen, die sich um Qualität bemühen, haben auch ein erfahrenes Kundendienstteam, das Ihnen bei allen Fragen zur Qualität und Wartung Ihrer Batterie zur Seite steht.

Was ist eine Wechselrichterbatterie? 12V SMF-Batterie

Wie wartet man eine Deep-Cycle-AGM-Wechselrichterbatterie?

Aufgrund ihrer Bauweise benötigen Deep-Cycle-AGM-Inverterbatterien weitaus weniger Wartung als Blei-Säure-Batterien in gefluteter Form. AGM ist eine Abkürzung für „Absorbent Glass Mat“, eine speziell entwickelte Glasmatte, die wie ein Schwamm wirkt und die Säure zwischen den Batterieplatten aufnimmt und festhält. Der Vorteil von AGM-Batterien ist, dass die gesamte Säure vollständig in die Matte absorbiert wird, so dass kein Elektrolyt auslaufen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Konstruktion das durch die Wasserelektrolyse erzeugte Gas rekombiniert, wenn die Batterie aufgeladen ist.

Aus diesem Grund muss nicht nachgefüllt werden und die Batterien sind in der Regel verschlossen. Wenn es an einem gut belüfteten Ort aufbewahrt wird, fern von direkter Sonneneinstrahlung oder anderen Wärmequellen, und die Anschlüsse auf Korrosion überprüft werden, sollte es jahrelang störungsfrei funktionieren.
Wenn es sich um eine versiegelte Batterie handelt, ist sie wartungsfrei, während nicht versiegelte, wartungsarme Batterien gelegentlich mit Wasser nachgefüllt werden müssen, entsprechend den mit der Batterie gelieferten Anweisungen. Eine weitere Überlegung ist, dass eine Wechselrichterbatterie immer geladen sein muss, um Probleme wie Sulfatierung zu vermeiden.

Unter Sulfatierung versteht man die Bildung von harten Bleisulfatkristallen in den Platten der Batterie. Dieses harte Sulfat ist ein Symptom für ein niedriges spezifisches Gewicht der Säure aufgrund einer zu geringen Ladung der Batterie. Im Gegensatz dazu ist die Bildung normaler Bleisulfatkristalle das Standardprodukt, wenn die Batterieplatten entladen werden. Anders als die harte Sorte in unterladenen Batterien wird dieses Sulfat beim Aufladen der Batterie wieder in aktives Material in der Platte umgewandelt. Leider neigen die hohen Temperaturen in tropischen Klimazonen wie Indien und Afrika dazu, den Alterungsprozess zu beschleunigen, aber eine regelmäßige Überprüfung Ihrer Batterien kann dazu beitragen, die Risiken zu mindern oder zu reduzieren.

Wartung der Wechselrichterbatterie

Best-Practice-Tipps für die Wartung Ihrer Batterie:

  • Laden Sie eine Wechselrichterbatterie regelmäßig und korrekt gemäß den auf der Batterie aufgedruckten Empfehlungen. Unser Kundendienstteam steht Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.
  • Vermeiden Sie eine Unter- oder Überladung des Akkus.
  • Bewahren Sie die Batterien an einem gut belüfteten Ort und außerhalb des Sonnenlichts auf.
  • Vermeiden Sie Hochgeschwindigkeitsladen.
  • Nehmen Sie niemals eine beschädigte Batterie in Betrieb.
  • Denken Sie daran, dass eine andauernde Unterladung die Sulfatierung beschleunigt und die Lebensdauer einer Wechselrichterbatterie verkürzt.
  • Eine Aufstockungsgebühr wird nur bei Bedarf erhoben.
  • Halten Sie jede Zelle während der Lagerung über 2,10 Volt geladen.
  • Lagern Sie eine Batterie immer nur in voll geladenem Zustand.
  • Vermeiden Sie das Laden, wenn die Batterie belastet ist.
  • Senken Sie die Ladeschwelle um 3mV pro Zelle und Grad Celsius, wenn die Temperatur über 25°C liegt.
  • Denken Sie daran, dass es normal ist, dass eine Wechselrichterbatterie am Ende des Ladevorgangs wärmer (aber nicht sehr heiß) ist.
  • Stellen Sie sicher, dass das Ladegerät auf Erhaltungsladung umschaltet, wenn es vollständig geladen ist.
  • Wenden Sie bei der Unterbrechung eines Ladevorgangs gute Praktiken an. Dies ist zulässig, wenn die richtigen Verfahren eingehalten werden.

Wie kann ich die Lebensdauer einer Wechselrichterbatterie verlängern?

Eine Wechselrichterbatterie muss richtig geladen werden, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Eine Unterladung verkürzt die Lebensdauer einer Batterie, eine Überladung beeinträchtigt die innere Struktur der Batterie. Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie die richtige Spannung für Ihre Batterie kennen und sich angewöhnen, sie in den vom Hersteller empfohlenen Intervallen zu laden. Die meisten Deep-Cycle-Batterien benötigen eine bestimmte Anzahl von Entlade- und Aufladezyklen, um ihre volle Leistungsfähigkeit zu erreichen. Nach etwa zehn Zyklen können sie als „eingefahren“ betrachtet werden. Deep-Cycle-Batterien beginnen nach etwa eintausend Ladezyklen abzubauen. Wenn es das Ladezyklusmuster zulässt, sollten Sie gelegentlich eine volle Ladung vornehmen.

Kann eine Wechselrichterbatterie wieder aufgeladen werden?

Wir empfehlen in der Regel alle paar Wochen eine Erhaltungsladung von etwa 14-16 Stunden. Lagern Sie die Batterien nach Möglichkeit an einem gut belüfteten Ort, an dem die Temperatur nicht höher als 25 °C ist, und an einem Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Kühlere Temperaturen verlangsamen die Entstehung schädlicher parasitärer Reaktionen in der Batterie. Vermeiden Sie Tiefentladungen, die mehr als 65 % der Kapazität verbrauchen, und laden Sie die Batterie so oft wie möglich auf, um zu vermeiden, dass der Elektrolyt in der Batterie eine zu geringe Dichte aufweist, was zu schädlichem harten Sulfat in den Platten führt. Obwohl größere Marken-Wechselrichterbatterien einheitlicher hergestellt werden, ist jede von ihnen einzigartig in ihrer Fähigkeit, eine Ladung zu halten.

Seriösere Batteriehersteller, wie das Team hier bei Microtex, stimmen die Batteriezellen in Bezug auf Alter, Impedanz und Ladezustand genau aufeinander ab, um Stabilität im Betrieb und eine längere Lebensdauer zu gewährleisten. Wir testen jede Batterie ausgiebig, um sicherzustellen, dass sie so lange wie möglich mit ihrer besten Kapazität läuft.

Tipps zum Sparen von Batteriestrom bei Stromausfällen

Abgesehen von den bereits erwähnten Faktoren kann die Lebensdauer einer Wechselrichterbatterie auch dadurch verlängert werden, dass sie richtig und nur bei Bedarf eingesetzt wird. Es sollte gängige Praxis sein, die Belastung einer Batterie zu reduzieren, während sie die gleichen Funktionen wie eine Netzversorgung erfüllt. Je weniger die Batterie belastet wird, desto länger hält sie, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist.

Im Folgenden finden Sie Tipps, die Ihnen helfen sollen, in der Zeit bis zur Umstellung Strom zu sparen.

  • Wo es möglich ist, schalten Sie als erstes nicht benötigte elektrische Geräte aus.
  • Alle Leuchten mit hoher Leistung sollten durch Energiesparlampen ersetzt werden.
  • Prüfen Sie die Batteriepole auf Korrosion. Ein gewisses Maß an Oxidation ist normal, aber starke Korrosion oder weiße Ablagerungen von Sulfaten erzeugen einen hohen Widerstand und verkürzen die Lebensdauer der Batterie und verringern die Energie, die an wichtige Geräte geliefert wird, sowie die Betriebszeit.
  • Verwenden Sie für jedes elektrische Produkt die richtige Leitungskapazität. Eine ineffiziente Verkabelung erhöht die Belastung der Batterie, indem sie den elektrischen Widerstand des Stromkreises erhöht, und verkürzt ihre Lebensdauer.
  • Der Begriff „Phantomspannung“ beschreibt die Energie, die elektronische Geräte verbrauchen, während sie an das Stromnetz angeschlossen sind. Schalten Sie diese Geräte mindestens so lange aus und ziehen Sie den Netzstecker, bis die Netzversorgung wiederhergestellt ist.
  • Wenn Sie einen Warmwasserbereiter haben, senken Sie die Temperatur oder schalten Sie ihn aus, bis der Strom wieder da ist.
  • Schalten Sie unnötige Lichter, Ventilatoren oder andere Geräte aus, wenn sie nicht benötigt werden.

Ältere Geräte verbrauchen mehr Strom als neue, energieeffizientere Geräte. Achten Sie darauf, dass der Ersatz dieser Geräte Vorrang vor den Geräten hat, die weniger Strom verbrauchen.
In einer Welt, in der es eine große Auswahl an fast allen Produkten gibt, müssen Argumente angeführt werden, die es dem Käufer ermöglichen, die richtige Entscheidung zu treffen. Da wir seit 50 Jahren in der Batterieindustrie tätig sind, haben wir einiges über die Vorzüge von Blei-Säure-Batterien gegenüber neueren Technologien gelernt. Im Folgenden finden Sie eine Liste, von der wir glauben, dass sie jedem potenziellen Käufer helfen kann, eine fundierte Entscheidung zu treffen, wenn es darum geht, zu entscheiden, ob eine Wechselrichterbatterie die richtige Wahl für ihn ist:

– Eine Wechselrichterbatterie kann in vielen Kapazitäten, Nennwerten und Größen hergestellt werden.
– Geflutete Wechselrichter-Röhrenbatterien (die beliebteste Wahl für Wechselrichter) benötigen während ihrer gesamten Lebensdauer nur sehr wenig Wartung und sind robuster als AGM-Flachplatten-VRLA-Batterien.
– Die TGel- oder Röhren-Gel-VRLA-Batterie bietet einen völlig wartungsfreien Betrieb sowie die Vorteile einer Röhren-Positivplatten-Batterie, die tiefen Zyklen mit langer Lebensdauer standhalten kann.
– Blei-Säure-Batterien sind neueren chemischen Systemen in Bezug auf Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit immer noch überlegen.
– Blei-Säure-Batterien verzeihen eher, wenn sie überladen oder zu schnell oder zu langsam geladen werden.
– Solange sie einmal in 6 Monaten geladen werden, ist die Lebensdauer einer Wechselrichterbatterie vielen anderen Technologien überlegen.

– Während der Testzyklen sind Blei-Säure-Batterien immer noch billiger im Betrieb, was zu niedrigeren Gesamtbetriebskosten führt.
– Röhrenförmige Wechselrichterbatterien bieten den besten Wert für Leistung und Energie pro Kilowattstunde.
– Eine Blei-Säure-Batterie bietet immer noch den besten Lebenszykluswert.
– Etwa 99 % der Komponenten von Bleibatterien sind recycelbar.
– Nach dem Aufladen gehört der Leistungsverlust einer Wechselrichterbatterie zu den geringsten in ihrer Kategorie.
– Geflutete und TGel-Röhrenbatterienkönnen in einigen der rauesten Umgebungen der Welt eingesetzt werden.

Geflutete Rohrbatterien und TGel-Batterien sind bei richtiger Anwendung zuverlässig und sicher. Das heißt aber nicht, dass man sie einfach einstecken und vergessen sollte! Nutzen Sie unsere Wartungstipps, damit Ihre Batterie ordnungsgemäß funktioniert und ihre Lebensdauer verlängert wird. Wenn Sie bereit sind, eine Wechselrichterbatterie zu kaufen, werden unsere freundlichen Kundendienstmitarbeiter die richtigen Fragen stellen, um Ihnen zu helfen, die richtige Größe und Energieleistung für Ihre Bedürfnisse zu finden. Haben Sie Anekdoten und Erfahrungen mit Rohrbatterien, die Sie gerne teilen möchten? Wie lange haben Ihre Wechselrichterbatterien gehalten? Wir würden gerne von Ihnen hören!

Please share if you liked this article!

Did you like this article? Any errors? Can you help us improve this article & add some points we missed?

Please email us at webmaster @ microtexindia. com

On Key

Hand picked articles for you!

Batterie im Kernkraftwerk

Kernkraftwerk Batterie

Save this article to read laterPrint this article for reference Frühe Zeiten – Kernkraftwerksbatterie Leistungsstarke Plantè-Batterie In der Zeit vom Zweiten Weltkrieg bis in die

Microtex 2V OPzS Batterie

2V OPzS

Save this article to read laterPrint this article for reference 2v OPzS Batterie – die beste Wahl für stationäre Batterieanwendungen? Die Welt der stationären Batterien

Blei-Akku

Bleiakku – Installation

Save this article to read laterPrint this article for reference Installation und Inbetriebnahme von Bleiakkumulatoren Ein Leitfaden für die Installation und Inbetriebnahme von großen Bleiakkumulatoren.Bleiakkumulatoren

Batterie-Recycling

Batterie-Recycling

Save this article to read laterPrint this article for reference Bildnachweis oben: EPRIJournal Blei-Säure-Batterie-Recycling Ein Paradigma für das Batterierecycling in einer Kreislaufwirtschaft Das Recycling von

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste mit 8890 Personen ein, die über unsere neuesten Entwicklungen in der Batterietechnologie informiert werden.

Lesen Sie hier unsere Datenschutzrichtlinien – Wir versprechen, dass wir Ihre E-Mail an niemanden weitergeben und Sie nicht mit Spam bombardieren werden. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Want to become a channel partner?

Leave your details & our Manjunath will get back to you

Do you want a quick quotation for your battery?

Please share your email or mobile to reach you.

We promise to give you the price in a few minutes

(during IST working hours).

You can also speak with our VP of Sales, Balraj on +919902030022